Clara Vélez 3 Jahre.

Es war einmal…

Als ich noch fast ein Mädchen war, bin ich aus meinem Geburtsland Kolumbien ausgereist. Ich war auf der Suche nach meiner eigenen Identität und bin nach Deutschland gekommen. Ich wurde herzlich aufgenommen, und ein paar Jahre später wurde ich Schauspielerin und Sängerin. Nach dem ich auf vielen internationalen Bühnen verschiedene Rollen gespielt hatte, fällte mir auf, dass die Fragen nach Identität und Heimat immer noch unbeantwortet waren und dass sie sogar noch gegenwärtiger waren als sonst. Ich fühlte dann das Bedürfnis nach Schreiben… Am Anfang dachte ich, dass meine Texte ein „Solo“ fürs Theater werden würden, aber dann verwandelten sie sich in Gedichte und diese in Liedern… so ist mein Album „Lógica Contradicción„ entstanden. Alle Lieder sind von den Gefühlen geprägt, die aus dem Konflikt entstehen, sich zwischen zwei Kulturen zu befinden, und gleichzeitig diese zwei Kulturen in einem Herzen zu tragen.